Nächste Generation des Vier-Orte-Wettkampfs

Jugend ist begeistert! 

Seit vielen Jahren führen die Schützenvereine aus Berenbostel, Engelbostel, Heitlingen und Stelingen ihren äußerst beliebten Vier-Orte-Wettkampf durch. Dafür stellt jeder Verein eine Mannschaft, die im Schießen und Kegeln gegeneinander antritt. Hierbei steht der Spass im Vordergrund.Aus dieser geselligen Laune entstand bereits vor den Corona-Massnahmen die Idee, auch etwas Gemeinsames und vor allem Spaßiges für die Jugend zu schaffen. Die Jugendleiter und weitere Mitglieder aus den vier Vereinen entschlossen sich, mit einem gemeinsamen Training zu beginnen. Viele Kinder und Jugendliche denken im ersten Moment, dass Schießen ein langweiliger Sport ist. Der Vergleich mit Videospielen ist tief verankert. Sicherlich sind für Zehnjährige die Ruhe und Disziplin am Schießstand im ersten Moment nicht so spannend, wie der Lärm am Bildschirm. 

Der erste gemeinsame Abend für 19 Kinder und Jugendliche sowie zehn Betreuer aus den vier Orten fand in Berenbostel statt. Man entschloss sich dem Spass freien Lauf zu lassen, ohne natürlich die rechtlichen Vorgaben um die Sicherheit zu vernachlässigen. Besonders gefiel den Kids ein Gewehr, das mit Tennisbällen geladen wird. Dieser spielerische Ablauf kam bestens an. Der Ehrgeiz war in der Gruppe schnell geweckt. Die Betreuer waren über die Schießergebnisse selbst überrascht.

Dieses Konzept wollen die Verantwortlichen nun einmal im Monat an wechselnden Orten beibehalten. Nächstes gemeinsames Training ist am 13. April auf dem Schießstand in Engelbostel. Mittelfristig ist geplant, einen Vier-Orte-Wettbewerb für die Jugend zu veranstalten. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top